Zahnarzt Dr. Dreißig Dinkelsbühl Implantat

Moderne Zahnimplantate

Implantate – Moderne Zahnimplantate

gesunde feste Zähne

Das Wort Implantat ist nicht mehr so neu, aber auch noch nicht so alt. Viele Menschen mit Zahnproblemen oder Zahnersatz haben den Wert einer Implantat- Behandlung noch gar nicht richtig erkannt, um die Vorteile für sich zu nutzen. Was sind das für Vorteile?

  • Höchste Qualitätsstandards
  • Deutsche Qualitätsarbeit aus Meisterhand
  • Individuelle Beratung
  • Sicherheit durch Garantien
  • Entspannte Atmosphäre
  • Angstfreie Behandlung unter Vollnarkose oder Dämmerschlaf
  • Erhalt des Knochens langfristig möglich

Es gibt noch viele weitere Vorteile in der Implantologie gegenüber herkömmlichem Zahnersatz Hier können sie nachlesen, wie:

  • Menschen mit Zahnlücken (so genannte Schalt- oder Freiendlücken)
  • Menschen mit kombiniertem Zahnersatz (Teilprothesen)
  • zahnlose Patienten (so genannte Totalprothesenträger):

dank Implantate-Dinkelsbuehl dauerhaft geholfen werden kann.

Was sind moderne Zahnimplantate?

Es handelt sich hierbei um eine künstliche Zahnwurzel. Ist der eigene Zahn inklusive der Wurzel verloren gegangen wird die dort entstandene Lücke mit einem Implantat, einer so genannten künstlichen Zahnwurzel geschlossen. Die Kunstwurzel wird direkt in die Lücke eingepflanzt (implantiert). So wie die eigentliche Wurzel den Zahn trägt, ist jetzt das Implantate-Dinkelsbuehl dafür verantwortlich. Hierbei kann es sich um eine Einzelkrone oder um einen Zahnersatz über den ganzen Zahnbogen handeln. In bedingten Einzelfällen besteht die Möglichkeit das Implantat mit den eigenen Zähnen zu verbinden. Diese Methode sichert den Halt bleibender Zähne und sorgt für eine ausgewogene Festigkeit.

 

Wo liegen die Vorteile von Implantaten?

Unbestritten sind die eigenen Zähne immer noch das Beste. Haben sich diese jedoch im Einzelfall, zum Teil oder ganz verabschiedet, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Eine Brücke , eine Prothese oder ein Implantat-Dinkelsbuehl. Was bietet eine Prothese? Sie funktioniert ähnlich einer Perücke, man benutzt sie, wenn man sie braucht, denn eine Prothese ist nicht festsitzend im Zahnraum verankert und lässt sich jederzeit entnehmen. Für einen festen Halt sorgt lediglich ein Haftpulver. Daher wird eine Prothese von vielen Menschen auch als Fremdkörper angesehen.

 

Wo liegen die Nachteile einer Prothese?

gesunde feste Zähne

  • Schlechter Sitz
  • Eingeschränkte Lebensdauer
  • Fremdkörper im Mund
  • Die Aussprache leidet
  • Der Geschmack verändert sich
  • Weiterer Knochenschwund

Durch den nicht biologischen Druck auf den Kiefer, bildet sich dieser in Form eines Knochenabbaus zurück und die Prothese findet keinen richtigen Halt mehr. Vergleicht man diese beiden Komponenten miteinander, wird schnell klar welche Vorteile Zahn- Implantate-Dinkelsbuehl bieten. Ein Implantat ersetzt die verloren gegangene Zahnwurzel. Auf diesem in den Kiefer eingewachsenem Implantat kann dann eine Krone oder eine Brücke aufgesetzt werden. Eine derartige Behandlungsform bedeutet einen dauerhaft festsitzenden Zahnersatz Gleichzeitig steigert es das Selbstwertgefühl durch den Eindruck und das Gefühl neuer Zähne, welche den eigenen sehr ähnlich sind. Durch einen ausgeglichenen Verlust der alten Zähne wird auch ein vorzeitiger Knochenabbau verhindert. Durch die festsitzenden Implantate bleibt die Kaufunktion vollständig erhalten und ein Knochenabbau wird somit verhindert. Durch eine einwandfreie Kaufunktion findet auch eine bessere Zerkleinerung der Nahrung statt. Krankheiten im Verdauungstrakt können im hohen Maße durch die Kaueigenschaft vermieden werden.

 

Wann wird ein Zahn – Implantat empfohlen?

wenn im Bereich der Zähne ein oder mehrere Zähne fehlen wird bei einer normalen Behandlung als Brückenkopf der rechte und linke gesunde Zahn beschliffen. Diese sind damit für immer zerstört bzw. geschädigt. Im schlimmsten Fall kann hier der Zahnnerv verletzt werden. Als Brückenpfeiler ist die Kaubelastung höher als auf den anderen Zähnen, was die Lebensdauer der beschliffenen Zähne vermindert. Hier empfiehlt sich deshalb der Einsatz von einem Implantat.

 

Aus welchem Material bestehen Zahn- Implantate?

Zur Anwendung kommen hier Titanlegierungen oder Reintitan. Häufiger wird eine Titanlegierung verwendet, da die Legierung einen höheren Härtegrad besitzt als Reintitan. Titan ist biologisch völlig neutral, da es mit dem Sauerstoff der Luft sofort eine Oxidschicht bildet. Nach heutigem Standard sind alle Implantatoberflächen angeraut, die mit dem Knochen eine Verbindung eingehen. Daher sitzen Implantate auch in der Regel nach 15 Jahren noch fest im Kiefer.

 

Was kosten Zahnimplantate?

gesunde feste Zähne Ein oder mehrere Implantate sind immer individuell von dem jeweiligen Patienten abhängig. Vor jeder Behandlung erfolgen in Ihrer Zahnarztpraxis ein Beratungsgespräch, eine Röntgenaufnahme und eine Voruntersuchung, welche einer Kostenermittlung dient und gleichzeitig den Befund dokumentiert. Aus diesem Grunde kann eine Kostenaufstellung nur als grobe Richtschnur dienen. Durchschnittliche Gesamtkosten inkl. Zahnersatz : Einzelimplantat Seitenzahn 1.600 – 2.400 Euro Einzelimplantat Frontzahn 1.700 – 3.300 Euro Unterkieferversorgung bei Zahnlosigkeit auf 2 Implantaten (+Steg) 3.300 – 4.500 Euro Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten bei Zahnlosigkeit (je Kiefer) ab etwa 13.000 Euro Bei besonders anspruchsvollen Implantat- Behandlungen zum Beispiel im Frontzahnbereich können auch deutlich höhere Kosten entstehen.

 

Wie verhält es sich mit der Leistung der Krankenkassen?

Für gesetzlich Versicherte gilt seit 2005 das so genannte Festkostenzuschuss- System, welches auch die Versorgung von Zahn – Implantaten berücksichtigt. Der Zuschuss ist von der Höhe des Versicherten- Bonus abhängig. Dabei spielt es keine Rolle ob die Zahnlücke mit einer Brücke oder einem Implantat versorgt wird. Es ist ratsam, sich vor der Behandlung mit dem Leistungsträger in Verbindung zu setzen, da eine Implantat- Behandlung immer eine Privatbehandlung. Die privaten Versicherungen bieten ihren Kunden eine Vielzahl von Tarifen und einen eigenen Erstattungssystem an. Je nach dem vereinbarten Zahntarif leisten die privaten Krankenkassen normalerweise zwischen 50 bis 100 % der Gesamtkosten. Auch hier ist es ratsam, sich vor der Behandlung mit dem Leistungsträger in Verbindung zu setzen

Incoming search terms:

  • www zahnimplantate-dinkelsbuehl de